Die Spione von Myers Holt - Rache Undercover (2)

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • dtv, 2014, Titel: 'Mindscape', Originalausgabe

Couch-Wertung:

8
Wertung wird geladen
Carsten Kuhr
Ein packendes Abenteuer, das auch Probleme junger Menschen anspricht

Buch-Rezension von Carsten Kuhr Jun 2014

James Bond, Agent 007 im Diensten ihren Majestät, der Königin von England ist allen ein Begriff. Er sorgt mit seinem Einsatz dafür, dass die Bösen ihre Rechnung präsentiert bekommen, und dass sein Heimatland sicher bleibt.

Leider ist er nur eine Erfindung, so dass der Secret Service und der MI5 über Mangel an Arbeit nicht zu klagen haben.

Seit Kurzem aber erhält der MI5 tatkräftige Unterstützung durch eine Reihe von Jugendlichen, die in Myers Holt unterrichtet werden. Wer nun aber annimmt, dass die jungen Spione mit Vergrößerungsglas und Pfeife wie anno dazumal Sherlock Holmes arbeiten würden, der sieht sich getäuscht. Sie alle teilen eine besondere Begabung, die sie bis zu ihrem 13. Geburtstag befähigt, nicht nur unheimlich schnell zu lernen, sondern auch mittels ihrer PSI Gaben in das Bewusstsein der Verdächtigen einzudringen.

Im ersten Abenteuer mussten sie allerdings einen herben Rückschlag einstecken. Zwar gelang es ihnen, einen verheerenden Anschlag zu verhindern, doch der Preis war hoch, zu hoch. Ausgerechnet Chris, dem das Schicksal bereits mehr als übel mitgespielt hat, dessen Vater im Krieg umkam und dessen Mutter ihn seitdem ignoriert, hat einen der jugendlichen Angreifer getötet. Einen Menschen umzubringen, auch wenn nicht mit Absicht und aus guten Gründen, lässt einen nicht kalt. So suchen Albträume Chris heim, bei denen nicht einmal seine Freunde von Myers Holt ihm helfen können.

Doch es kann noch schlimmer kommen. Der jüngere Bruder des Getöteten hat Rache geschworen – blutige Rache, ein Leben für ein Leben - und er führt seinen heimtückischen Plan gnadenlos aus ...

Wie im ersten Teil nutzt die Autorin geschickt den Nimbus der Spione für ihre packende Jugendbuchreihe. Dabei kombiniert sie ihre jungen Helden mit übernatürlichen Gaben ohne dabei deren Alter außen vor zu lassen. So verhalten sich unsere Hauptpersonen wie es Jugendliche mit 12 Jahren eben tun, sie träumen vom großen Abenteuer, sind wissbegierig aber auch faul und müssen ihre Erfahrungen machen. Dabei lässt die Autorin immer wieder auch realistische Probleme anklingen.

War es im ersten Roman noch das Mobbing von Chris in seiner Schule, sind es im zweiten Teil eher die Vernachlässigung des Sohnes durch seine traumatisierte Mutter, der Wert von Freundschaft und der Umgang mit Leid und Schuld die mit einfließen.

Chris hat hier eine schwere Bürde zu tragen, die seine Handlungen mitbestimmt. Oftmals ist der Leser geneigt ihm zuzurufen doch vernünftiger zu agieren, allein verständlich und nachvollziehbar ist sein Vorgehen immer.

Neben diesen ernsten Themen hat die Autorin aber auch jede Menge spannende Elemente mit in die Handlung aufgenommen. Sei es die Ausbildung der Begabten in Virtual Reality Spielen, ihr Einsatz bei der Aufklärung von Verbrechen oder die nervige Lehrerin, der man Streiche spielt: für Spannung und Amüsement ist gesorgt.

Fazit

Auch im zweiten Teil ihrer Reihe gelingt es der Autorin geschickt ernste Themen mit einer spannenden Handlung und nachvollziehbaren Protagonisten zu verbinden. Das Tempo bleibt hoch, der Unterhaltungswert ebenso, so dass ein herrlicher Schmöker vor dem Leser liegt.

Die Spione von Myers Holt - Rache Undercover (2)

Die Spione von Myers Holt - Rache Undercover (2)

Deine Meinung zu »Die Spione von Myers Holt - Rache Undercover (2)«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren