ÆTHERMAGIE

  • Ueberreuter
  • Erschienen: Januar 2012
  • Ueberreuter, 2012, Originalausgabe
ÆTHERMAGIE
ÆTHERMAGIE
Wertung wird geladen
Carsten Kuhr
6

Jugendbuch-Couch Rezension vonDez 2012

Höfischen Intrigen, Verrat und Geheimgesellschaften mit vielversprechendem Potential

Seit Jahrzehnten schon tobt der Krieg der kaiserlichen Truppen gegen die Engel. In den verlustreichen Schlachten verlieren die Heere Wiens immer weiter an Boden, ein Ende mit Schrecken droht am Horizont.

In dieser Welt begegnen uns zwei Frauen. Beide sind von Adel, und doch verbindet sie kaum etwas.

Im Auftrag ihrer Majestät, Kaiserin Sophie, soll die Spionin Katalin Nagy die Vorgänge in der berüchtigten Nervenheilanstalt von Dr. Charot untersuchen. Immer wieder gibt es Gerüchte, dass in den geschlossenen Abteilungen der Anstalt verbotene Forschungen betrieben werden, dass die mysteriöse Abteilung D gar mit dem Militär zusammenarbeitet. Nagy entsendet ihren besten Agenten Shenja, mit dem sie weit mehr als nur berufliche Beziehung verbindet, auf geheime Mission. Als unheilbarer Krimineller wird er in die Anstalt eingeschleust um dort zu spionieren. Nur zu bald aber muss der Agent erkennen, dass er sich in einer ausweglosen Lage befindet. Nicht etwa die bekannten Misshandlungen der Wächter brechen ihn. Die die Methoden in der im Keller gelegenen Abteilung D führen ihn an seine Grenzen und darüber hinaus.

Kato von Mayenburg ist als Tochter des allseits angesehenen Barons von Mayenburg behütet und umsorgt aufgewachsen. Ihre Stiefmutter will sie, auch weil ihr Vater geistig immer mehr verfällt, in ein Mädchenpensionat abschieben. Hier soll sie, fernab der Krankheit des Vaters, den letzten Schliff im Umgang mit der Etikette, den Galanen und dem Hof lernen und verinnerlichen, um dereinst eine gute Partie zu machen.

Was weder die Mutter noch der Kriegsminister ahnen ist, dass sie, wie auch ihr Vater die Ætherwesen sehen kann. Ætherwesen sind Elementare, die in Käfigen gehalten, Licht erzeugen und Maschinen antreiben. Dass ihr Vater gerade an diesem Wissen geistig zu zerbrechen droht, ahnt sie nicht, als sie beginnt, die gefangen gehaltenen Ætherwesen zu untersuchen und die Ausbeutung und Knechtung dieser zu hinterfragen. Ihre Forschungen, die von einem mysteriösen Bibliothekar und Uhrmacher begleitet werden, bleiben allerdings nicht unbeachtet. Auch sie darf in der Folge die Gastfreundschaft der Nervenheilanstalt Dr. Charcots genießen …

Susanne Gerdoms Ausflug in die Welt des Steampunks hat mich zunächst überrascht. Als Jugendbuch bei Ueberreuter erschienen, hatte ich einmal mehr eine junge aufgeweckte Protagonistin erwartet, die sich gegen die Konventionen auflehnt und inmitten von Ætherbetriebenen Maschinen ihr Glück sucht und findet.

Mit der Baronesse Kato von Mayenburg schienen meine Erwartungen dann auch erfüllt zu werden. Durch ihre neugierigen Augen lernen wir die Welt mit ihren versklavten Elementarwesen kennen, erfahren vom Krieg gegen die Engel und schnuppern in die Æthermagie hinein.

Doch dann wechselt noch in den ersten Kapiteln die Handlungsebene. Shenja, der eingeschleuste Agent entspricht so gar nicht dem gängigen Figurenkabinett entsprechender Jugendbücher. Zwar wird auch er uns als aufrechter Mann vorgestellt, der im Dienst des Kaiserreiches zu Opfern bereit ist, doch sein Schicksal nimmt uns gefangen und verstört den jugendlichen Leser mit einer sehr eindringlichen Schilderung der Behandlungsmethoden in der Irrenanstalt. Gerade weil diese Szenen in sich überzeugend und real erscheinen, wirken sie um so intensiver und bedrohlicher auf den Leser.

Fazit

Geschickt verbindet die Autorin diese beiden Handlungsfäden miteinander, zeichnet dabei ein interessantes Bild des Kaiserreichs im Krieg. Verbunden hat Gerdom dieses Grundgerüst mit höfischen Intrigen, Verrat und Geheimgesellschaften, die das gut recherchierte Bild des kaiserlichen Wiens ergänzen. Zu kurz kommt dabei ein wenig das Steampunk-Element, wobei die Autorin hier mit den Ætherwesen ganz eigene Wege geht und meines Erachtens vielversprechendes Potential ungenutzt gelassen hat.

ÆTHERMAGIE

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »ÆTHERMAGIE«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren