Dämonen des Lichts

Erschienen: Januar 2012

Bibliographische Angaben

  • Loewe , 2012, Originalausgabe

Couch-Wertung:

8

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
1 x 3
0 x 2
0 x 1
B:30
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":1,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Julia Behrens
Die Liebe der Engel & ist tödlich!

Buch-Rezension von Julia Behrens Nov 2012

Willow Fields ahnt nicht, dass ihr Leben sich in Nullkommanichts radikal ändern wird, nur weil sie Beth Hartley aus der Hand liest. Hellsehen kann Willow schon immer, doch bisher hat sie sich nichts dabei gedacht. Aber in Beths Zukunft sieht sie nichts Gutes und irgendwie scheint sie darin verwickelt zu sein. Als am selben Abend tatsächlich ein Engel vor Willows Haustür auftaucht und sie bedroht, ahnt sie nichts Gutes. Sollten Engel nicht liebevolle und gütige Wesen sein? Alex Kylar weiß es besser. Alex ist ein AK, ein Angel Killer. Er spürt Engel auf und tötet sie. Denn die sind nicht halb so wunderbar, wie sie alle glauben machen. Sie ernähren sich von der Energie der Menschen und saugen sie aus, bis sie krank werden und sterben, oder wahnsinnig vor sich hin vegetieren. Angelburn-Syndrom nennt man das. Langsam infiltrieren sie die gesamte Gesellschaft und breiten sich mit ihrer Church of Angels immer weiter aus. Als Alex den Auftrag bekommt einen Halbengel zu töten zieht er sofort los. Auch wenn es einen Halbengel eigentlich nicht geben dürfte. Das wissen die Engel auch und sie sind alarmiert. Und dennoch gibt es sie. Der Halbengel ist niemand anderes als Willow. Die ahnt davon jedoch nichts und will eigentlich nur Beth davor bewahren in die Church of Angels einzutreten. Natürlich läuft alles schief und auf einmal müssen Willow und Alex vor den Engeln fliehen, gemeinsam. Und das obwohl sie sich gar nicht leiden können. Doch Alex kann Willow nicht töten, nicht wenn die Engel Angst vor ihr haben. Vielleicht ist Willow die einzige Chance die Invasion der Engel noch aufzuhalten. Eine wilde Verfolgungsjagd auf Leben und Tod beginnt.

Dämonen des Lichts ist der Auftakt zur Trilogie Angel Fire. Es erinnert an die Biss-Reihe und ist doch ganz anders. Die Bösen sind diesmal die Engel. Und Willow und Alex wirken wie die Helden aus einem Roadmovie, die cool und immer auf der Hut versuchen die Welt zu retten. Schön ist, dass weder Willow noch Alex Klischeehelden sind. Willow ist eher absonderlich und so gar kein typisches Mädchen und Alex ist obwohl er ein harter Killer ist nicht nur gut aussehend, sondern auch verletzlich und gefühlvoll. Das macht die Geschichte um die Beiden deutlich glaubhafter. Die Idee, Engel auch einmal als etwas Böses zu begreifen ist interessant und wird von Weatherly einfallsreich umgesetzt. Sie entwickelt im Laufe der Geschichte eine gut durchdachte Struktur, so dass die Invasion sehr glaubhaft und spannend wirkt. Dabei flechtet sie die Engel so gekonnt in unsere reale Welt ein, dass es keinen Zweifel daran geben kann, dass die Engel mitten unter uns sind. Die Angel Fire-Trilogie hat damit das Potential eine großartige, spannende und rasante Geschichte zu werden, die eher als actionreich als romantisch daher kommt, auch wenn es natürlich wirklich schöne Momente gibt. Einzig Punktabzug verdienen die bisweilen doch recht langatmigen Passagen, die das Buch immer wieder hat. Das ist schade, denn hier geht der Spannungsbogen immer wieder ein bisschen nach unten. Zum Schluss wird das Buch auch in manchen Punkten leider doch wieder etwas plakativ und verliert damit ein wenig an Glaubhaftigkeit. Nichts desto trotz liest sich das Buch spannend und schnell und macht durch seinen ungewöhnliche Fokus neugierig.

Fazit:

Bella und Edward reloaded nur viel cooler und mit mehr Rasanz. Dämonen des Lichts ist ein spannendes, actionreiches und klug konstruiertes Buch, das vieles auf den Kopf stellt. Und gerade das macht Spaß beim Lesen.

Deine Meinung zu »Dämonen des Lichts«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.