Die Besessene

Erschienen: Januar 2012

Bibliographische Angaben

  • dtv, 2012, Titel: 'Poison Heart', Originalausgabe

Couch-Wertung:

6

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
1 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:80
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":1,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Carsten Kuhr
Die Außenseiterin und ihre Stalkerin - phantastisch angehauchtes Mobbing

Buch-Rezension von Carsten Kuhr Aug 2012

Das meint Jugendbuch-Couch.de: "Die Außenseiterin und ihre Stalkerin - phantastisch angehauchtes Mobbing"

Katy hat endlich Fuß gefasst. War sie während ihrer Schulzeit eher ein Außenseiter, wurde von ihren Mitschülern bestenfalls ignoriert, schlimmstenfalls gemobbt, hat sie im College endlich Freundinnen gefunden. Und auch ihre kreative Ader kann sie während ihres Studiums als Modedesignerin ausleben. Als dann noch Merlin, schlicht der Traumtyp, sich für sie interessiert, scheint das Leben – fast – perfekt. Ihre depressive Mutter, die sich an sie klammert, belastet sie zwar noch, doch das Dasein kann auch schön sein. Endlich kann sie durchatmen, schöpft sie Hoffnung.

Doch wehe, wenn es einem zu gut geht.

Aus dem Bus erhascht sie zum ersten Mal einen Blick auf ein Mädchen mit stechend grünen Augen. Die Unbekannte heftet sich an ihre Fersen. Genevieve ist allerdings kein gewöhnlicher Stalker. Oh nein, sie hat etwas ganz anderes vor. In ihrem ersten Gespräch eröffnet sie Katy, dass sie zu ihrem schlimmsten Alptraum werden will.
Und sie setzt ihr Vorhaben geschickt in die Praxis um.
Genevieve drängt sich zwischen Katy und ihre neuen Freundinnen, zerstört ihre Semesterarbeit und versucht, ihr den Freund auszuspannen. Dabei wird sie ihrem Opfer äußerlich immer ähnlicher. Sahen sich die beiden Mädchen bereits zu Beginn ähnlich, so ändert die Stalkerin ihr Outfit nun bewusst. Dieselben Haare, ähnliche Klamotten, nur dass Genevieve einen Tick besser, flippiger und sexier aussieht.

Woher nur kommt der Hass, der sie dazu treibt?

Zusammen mit einem Freund aus Kindertagen macht Katy sich auf die Suche – und stößt auf Hinweise, die auf eine alte Hexenlegende verweisen. Ist Geneviere wirklich eine Hexe, die Katy mit unversöhnlichem Hass verfolgt?
Fast scheint es so. Als sie die Vergangenheit der Stalkerin untersuchen, stoßen Katy und ihr Freund schnell auf Ungereimtheiten. Da soll es sich bei Geneviere um ein Waisenkind gehandelt haben, das das Haus seiner Pflegeeltern angezündet hat und das Pfarrerpaar, das sie danach bei sich aufgenommen hat, zur Verzweiflung getrieben hat.
Nur Zufall, schlechtes Karma oder wirklich teuflische Absicht? Und was nur verbindet die beiden einander äußerlich so ähnlichen Mädchen miteinander – die Hinweise deuten auf die Zeit kurz nach ihrer Geburt …

Gelungener Mix aus Thriller und Horrorelementen

S. B. Hayes Roman wird von dtv mit einer begleitenden Marketingkampagne groß herausgebracht. Was aber hebt das Werk aus der Vielzahl entsprechender Bücher heraus?

Nun, Hayes bietet uns einen gelungenen Mix aus Thrillerelementen und Versatzstücken eines phantastischen Jugendromans. Über die gesamte Dauer des Romans bleibt der Leser im Unklaren, ob es sich bei den Vorkommnissen wirklich um übernatürliche Beschwörungen handelt oder geschickt in Szene gesetzte Bosheiten dahinter stecken. Hier kann er miträtseln, wird auf falsche Fährten gelockt und muss immer wieder das Geschehen überdenken, seine Einstellung revidieren und die Hinweise neu ordnen.

Inhaltlich bietet "Die Besessene" einen speziell auf die Zielgruppe (Mädchen ab 14 Jahre) zugeschnittenen Plot. Zusammen mit der Hauptperson werden die entsprechenden Topics abgearbeitet: Schulstress, Mobbing, ein strenges, klammerndes Elternhaus, Vertrauen und Enttäuschung sowie die erste große Liebe. Da fehlt wirklich nichts.
Das hört sich nun vielleicht etwas negativ an, liest sich aber zum Teil ergreifend und erschütternd, insbesondere wenn Katys psychisch kranke Mutter sie einmal mehr klammernd schier erstickt.
Insgesamt wird der Protagonistin hier, auch für einen Roman, viel zugemutet, verliert der Leser ein bisschen die Bodenhaftung.
Das Finale löst zwar die Rätsel auf, wirkt auf mich aber ein wenig zu konstruiert und gar zu dramatisch. Auffällig gerade für ein Jugendbuch zudem, dass die Übersetzerin ungewöhnlich oft zum Teil schwierige Fremdworte auch in die Dialoge eingebaut hat, die die Lektüre für die angepeilten Leserinnen sicherlich nicht einfacher macht.

FAZIT

"Die Besessene" ist - trotz eines etwas überkonstruiertem Finales - ein gelungener Mix aus Krimi-, Thiller- und Horrorelementen.

Deine Meinung zu »Die Besessene «

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.