Dann eben mit Gewalt

Erschienen: Januar 2002

Bibliographische Angaben

Außer Kontrolle ein Online-Flirt mit gefährlichen Folgen So verliebt war Jade noch nie. SuperSound , ihr Chatpartner, macht ihr unglaublich schöne Komplimente und flirtet mit ihr. Doch nachdem sie ihm zuliebe ihre Webcam angeschlossen hat, verändert sich ihr Verhältnis. "SuperSound" verlangt von Jade, sich auf eine Art und Weise zu zeigen, die sie nicht will. Als sie das Verhältnis abbrechen möchte, erpresst er sie. Erst mit Hilfe ihrer Freundinnen bringt sie den Mut auf, ihren Eltern davon zu erzählen und SuperSound bei der Polizei anzuzeigen.

Wertung wird geladen

Mit den Hakenkreuzen an der Schulwand gehen Lex' Probleme los.

Eines Morgens sind sie da: Die Hakenkreuze an den Wänden der Schule. Aber das ist erst der Anfang. Bald danach bekommen ausländische Mitschüler gemeine Drohbriefe. Lex Verschoor will herausfinden, wer dahintersteckt, denn seine Freundin Sandra wurde brutal zusammengeschlagen. Und auch er erhält einen Drohbrief, er solle seine Finger von der "Schwarzen" lassen. Als er endlich dahinterkommt, wer alles zu der neofaschistischen Gruppe dazugehört, wird es auch für ihn gefährlich.

Dann eben mit Gewalt

Dann eben mit Gewalt

Deine Meinung zu »Dann eben mit Gewalt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren