Lesefrust

Durchhalten oder weg damit?

Das kennen wir bestimmt alle: Der Beginn eines neuen Buches ist unerwartet zäh, der Stil eher ermüdend und schwerfällig, die Geschichte zündet nicht, Spannung will noch keine aufkommen und auch die Protagonisten wollen noch nicht gefallen… Das habt Ihr Euch ganz anders vorgestellt. Lesefrust kommt auf.

Was macht Ihr? Das Buch zur Seite legen und später einen weiteren Versuch starten? Ins Bücherregal stellen und erstmal vergessen? Durchhalten bis zum Schluß, in der Hoffnung auf Besserung? Oder gleich verschenken / verkaufen und keine weitere Zeit mit dem langweiligen Werk vergeuden?

Übrigens: Damit vielleicht erst gar kein Frust beim Lesen aufkommen kann, schaut doch auch mal bei unseren Jugendbuch-Couch-Charts vorbei.

Foto: istock.com/MikeLaptev

Neu im Forum

Loading

Deine Meinung zu »Lesefrust«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Thema schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren