Jana Frey

Jana Frey wurde 1969 in Düsseldorf geboren, studierte Literatur, Geschichte und Kunst in Frankfurt, den USA und in Neuseeland. Sie hat bereits zahlreiche Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht und arbeitet auch fürs Fernsehen. Ihre Bücher wurden in siebzehn Sprachen übersetzt. Jana Frey lebt mit ihrer Familie in Süddeutschland.

Jana Frey: Der verlorene Blick: Ein Mädchen erblindet

Eure Wertung

10 von 10

Höhenflug abwärts Geschrieben von Jana Frey

Schlagworte (Tags)

drogen probleme sucht


Jana Frey: Höhenflug abwärts

Eure Wertung

9 von 10

Ich, die Andere Geschrieben von Jana Frey

Kelebek ist Deutsche. Und sie ist Türkin. Sie will mit ihren Freundinnen Spaß haben und gleichzeitig mit ihrer Familie den Ramadan begehen. Sie liebt die blaue Moschee in Istanbul - und sie liebt Janosch. Ihre Gefühle sind zu kostbar, als dass sie jemandem davon erzählen könnte, zu zerbrechlich. Doch Sercan, ihr Bruder, mit dem sie früher alle Geheimnisse geteilt hat, merkt sofort, dass Kelebek plötzlich anders ist. Er beginnt sie zu kontrollieren, eindringliche Fragen zu stellen. Als er endlich Gewissheit hat, ist Sercan voller Hass. Hass auf Janosch, Hass auf Kelebek - Hass, der außer Kontrolle zu geraten droht ...


Jana Frey: Ich, die Andere

Eure Wertung

9 von 10

Lass mich glücklich sein! Geschrieben von Jana Frey

Lisa und Lela sind die besten Freun dinnen – unzertrennlich, schon von klein auf. Doch ihre Freundschaft ist zerbrechlicher, als sie denken. Nach einem Drogenversuch mit Crystal Meth driften die beiden auseinan der. Lela nimmt die Droge immer wieder, braucht das Highsein, um nicht an ihrem Leben zu verzwei feln. Lisa dagegen schafft den Ab sprung und findet ihre erste Liebe. Doch sie hat das Gefühl, in einer Zwickmühle zu stecken: Soll sie Le las Drogenmissbrauch verraten und damit vielleicht ihre Freundschaft unwiederbringlich zerstören oder hat Lela ihren Konsum im Griff?


Jana Frey: Lass mich glücklich sein!

Eure Wertung

von 10

Luft zum Frühstück Geschrieben von Jana Frey

Serafina wiegt 64 Kilo. Sie fühlt sich dick und unglücklich. Wie gerne wäre sie so schön schlank wie ihre Freundin Ernestine oder ihre Schwester Maria. Immer übermächtiger wird dieser Wunsch in ihr, und eines Tages hört sie auf zu essen. Serafina hungert und hungert. Bis fast nichts mehr von ihr übrig ist. Serafinas Schicksal ist kein Einzelfall. Jedes Jahr erkranken in Deutschland tausende von Mädchen an Magersucht und es werden immer mehr. Wie erschreckend leicht man in einen solchen Teufelskreis aus Diäten und gestörter Körperwahrnehmung hineingerät und wie unglaublich schwer es ist, wieder herauszukommen, das erzählt Jana Frey in diesem bewegenden Roman.

Schlagworte (Tags)

magersucht probleme


Jana Frey: Luft zum Frühstück

Eure Wertung

9 von 10


nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de:

über die Jugendbuch-Couch:

Mach es Dir auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Kinderbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Jugendbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2010–2017 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.