Derek Landy: Höllennacht in Desolation Hill - Demon Road 2 von Derek Landy

Buchvorstellung und Rezension

Originalausgabe erschienen 2016 unter dem Titel Desolation, deutsche Ausgabe erstmals 2017 bei Loewe , 448 Seiten. ISBN nicht vorhanden.

ab 14 Jahren

kaufen bei amazon.de

in mein Bücherregal

Jugendbuch-Rezension von Carsten Kuhr: Von Dämonen verfolgt, von Höllenhunden gejagt geraten Amber und Milo vom Regen in die Traufe

Ihr glaubt, Euch ging es schlecht? Miese Noten in der Schule, Eltern, die sich immer über euer unaufgeräumtes Zimmer aufregen, ständig zu wenig Taschengeld? Ihr seid die Glücklichen! Ich will Euch von Jemand erzählen, der wirklich Grund zum Klagen hätte!

Amber Lamont wuchs eigentlich in guten Verhältnissen auf. Ihre Eltern sind reich, sie bekam eine gute Schulbildung und jede Menge Süßigkeiten – was leider dazu führte, dass sie etwas rundlicher wurde, als es die Mode gerade erlaubt.

Dass ihre Eltern sie zu ihrem Geburtstag verspeisen wollten, war dann aber doch krass. Amber erfuhr, dass ihre Eltern mit dem Leuchtenden Dämon einen Pakt geschlossen haben – ewige Jugend für das regelmäßige Verspeisen ihres jeweiligen Zöglings.

Amber flieht, nicht nur vor ihren Eltern, sondern auch vor dem Leuchtenden. Der ist »not amused« und hetzt seine Höllenhunde auf ihren Bikes hinter ihr her.

Zusammen mit ihrem Beschützer Milo und dem sie stalkenden Vampir, fahren sie auf den schwarzen Strassen von Florida nach Alaska. Hier, in dem abgeschiedenen Örtchen Desolation Hill können ihnen die Höllenhunde nicht folgen, der Leuchtende ihnen nicht nachstellen. Doch da kommen sie vom Regen in die Traufe, wird beim jährlichen Stadtfest doch ein Kind geopfert.

Zusammen mit einer Gruppe Spät-Hippies, die sich der Dämonenjagd verschrieben haben und zwei alten Schauspielern, die längst ins Pflegeheim gehörten, machen sie sich auf, das Mysterium um Desolation Hill zu lösen – eine ganz schlechte Idee für sie alle …

Selbst hartgesottene TV-Serienfreaks werden Dank skurrilen Figuren und jeder Menge knallharter, blutiger Action an die Seiten gefesselt

Was macht man, wenn man einen weltweiten Bestseller geschrieben hat, die Geschichte also erzählt ist?

Nun, man kann die Vorgeschichte niederschreiben, sich eine wie auch immer geartete Fortsetzung einfallen lassen, oder man wirft sein Oberstübchen an, und ersinnt eine ganz neue Story.

Gesagt, getan, Derek Landy bleibt sich natürlich treu und hält für seine Leser skurrile Gestalten, abgedrehte Ideen und jede Menge atemberaubende Action bereit.

Es geht um Dämonen, die sich auch wahrlich wie solche verhalten – sprich, nichts ist es mit weichgespülten Blümchenkämpfen, hier fließt Blut, werden Gliedmaßen zermatscht, Schädel zertrümmert, Gehirn klatscht an die Wände und Leichen erheben sich zu unnatürlichem Nachleben.

Das ist definitiv nichts für ganz junge Leser, selbst die Altersempfehlung ab 14 Jahren ist hier fast schon grenzwertig. Zwar sind Jugendliche heute durch Film und Fernsehen gegenüber plakativer Gewalt deutlich abgestumpfter als früher, doch Landy packt den Vorschlaghammer aus.

Verpackt hat er seine rasant erzählte Handlung, die jeden Walking Dead Fan in ihren Bann ziehen wird, in spritzige Dialoge und aberwitzige Situationen. Besonders angetan haben es mir die beiden alten Schauspieler, bei denen mir unwillkürlich Walter Matthau und Jack Lemmon in »Ein ungleiches Paar« vor Augen kamen, und über die ich mich königlich amüsiert habe.

Amber selbst hat sich gegenüber dem Auftaktband deutlich fortentwickelt. Aus dem verunsicherten Teenager ist eine selbstbewusste Frau geworden, die sich den Gefahren mutig stellt und immer mehr zu einer Persönlichkeit reift, die Andere inspiriert und (an-)führt. Dazu gesellen sich der bereits bekannte, nach wie vor mysteriöse Milo aber auch neue Verbündete, die dem Plot durch ihre skurrilen Charaktere zusätzliche Würze verleihen.

Fazit:

Einmal mehr nimmt Landy seine Leser mit auf eine Tour-de-Force. In atemlosen Tempo geht es hinein ins actionreiche Abenteuer, das insbesondere, was die Gewaltdarstellung anbelangt, für die Zielgruppe grenzwertig ausgefallen ist, dabei aber das Potential hat, selbst hartgesottene Nichtleser an die Seiten zu bannen.

Eure Meinung zu »Derek Landy: Höllennacht in Desolation Hill - Demon Road 2«

Dein Kommentar zu Derek Landy: Höllennacht in Desolation Hill - Demon Road 2

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.


nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de:

über die Jugendbuch-Couch:

Mach es Dir auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Kinderbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Jugendbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2010–2017 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.