Christine Fehér

Christine Fehér wurde 1965 in Berlin geboren. Neben ihrer Arbeit als Lehrerin an verschiedenen Schulen schreibt sie seit einigen Jahren erfolgreich Kinder- und Jugendbücher und hat sich mit Büchern wie 'Dann bin ich eben weg. Geschichte einer Magersucht’ einen Namen als Autorin authentischer Themenbücher gemacht. Sie lebt heute mit ihrer Familie am nördlichen Stadtrand von Berlin.

Anders frei als du Geschrieben von Christine Fehér

Die 16-jährige Malina hat sich nie groß für Religion interessiert, als sie sich in den türkischen Jungen Deniz verliebt. Die Besuche bei seiner Familie offenbaren ihr eine völlig neue Welt der Rituale, Traditionen und des Zusammenhalts. Der Islam gibt ihrem Leben eine ungekannte Tiefe und bei Malina entsteht der Wunsch, Muslima zu werden – auch als die Beziehung zu Deniz zerbricht. Doch ihr Umfeld reagiert mit Unverständnis und Ablehnung ...


Christine Fehér: Anders frei als du

Eure Wertung

von 10

Ausgeloggt Geschrieben von Christine Fehér

Als Annas Freund ihr eröffnet, dass er nach Neuseeland will, ist sie am Boden zerstört. Wie soll sie ein ganzes Jahr ohne ihn überstehen? Und dann lässt er auch noch den letzten gemeinsamen Urlaub platzen! Anna ist frustriert, zieht sich zurück und verbringt immer mehr Zeit vor dem Computer. In einem Chatroom findet sie neue »Freunde«, mit denen sie exzessiv chattet. Unter ihnen auch Marco, der ähnliche Probleme hat wie sie. Familie und Freunde können sie nicht verstehen, distanzieren sich zunehmend von ihr - sie merkt es nicht. Ein erstes Treffen mit Marco bringt die große Ernüchterung. Plötzlich wird ihr bewusst, wie sehr ihr das wirkliche Leben fehlt. Doch da ist es fast schon zu spät ...

Schlagworte (Tags)

chat einsam


Christine Fehér: Ausgeloggt

Eure Wertung

von 10

Dann bin ich eben weg - Geschichte einer Magersucht Geschrieben von Christine Fehér

Obwohl Sina nicht dick ist, passt sie in die geile Jeans von Melli nicht rein. Als sie eines Tages die Butter aus dem üppig belegten Käsebrot ihrer Mutter hervor quellen sieht, überkommt sie der Totalekel. So dick und frustriert will sie nicht werden! Sina beginnt eine Diät. Bald passt sie in die Jeans - und endlich beachtet sie auch ihr heimlicher Schwarm Fabio. Doch irgendwann kann Sina nicht mehr aufhören mit dem Kalorienzählen. Als die anderen merken, was mit ihr los ist, ist sie schon viel zu dünn...

Schlagworte (Tags)

magersucht probleme


Christine Fehér: Dann bin ich eben weg - Geschichte einer Magersucht

Eure Wertung

9 von 10

Dann mach ich eben Schluss Geschrieben von Christine Fehér

Zerbrecht nicht, was mich hält! Und was, wenn Max einfach einen Schlussstrich ziehen wollte? Es allen zeigen: seinem Manager-Vater, der ihn nur nach Leistung beurteilte. Seiner unterkühlten Freundin Annika, die ihn ständig umkrempeln wollte. Seinem besten Freund Paul, der gleichzeitig sein stärkster Konkurrent war. Seinem Lehrer, der nur in Noten denkt. Seiner großen Liebe Delia, die ihn verlassen hat. Einfach abhauen. Ruhe haben. Ist es das, was Max wollte, als er sein Auto gegen den Baum steuerte? Oder stand er einfach unter Schock, weil er etwas herausgefunden hatte, das ihm den Boden wegzog? Max hat Freunde und Familie in Trauer gelähmt zurückgelassen. Stückchen für Stückchen müssen sie das Bild seines Lebens zusammensetzen, um die Antwort zu finden. Und jeder hat ein Puzzleteil Schuld hinzuzufügen …


Christine Fehér: Dann mach ich eben Schluss

Unsere Wertung

9 von 10

Eure Wertung

9 von 10

Dornenliebe Geschrieben von Christine Fehér

Luna ist neu in Berlin. Nachmittags haben ihr ihre Eltern noch beim Umzug in ihre erste, kleine Wohnung geholfen, abends geht sie bereits mit ihrer neuen Freundin Sarah los, um ihren Start ins eigenständige Studentenleben zu feiern. Eigentlich hat sie nicht so rechte Lust dazu, doch da sie Sarah noch nicht lange kennt, will sie ihr nicht direkt absagen. Sarah ist nämlich die einzige Freundin, die sie in Berlin hat, und sie weiß ganz genau, wie wichtig neue Kontakte in einer fremden Stadt sind. Sie landen auf einer privaten Geburtstagsfeier, auf der Luna nicht einmal den Gastgeber kennt, aber dort lernt sie den attraktiven Falk kennen. Falk ist ein absoluter Mädchenschwarm, gilt allerdings als unnahbar, doch Luna spürt sofort eine Verbindung zu ihm, als sie miteinander ins Gespräch kommen. Sie reden die ganze Nacht, Luna schüttet ihm ihr Herz aus und fühlt sich wohl bei ihm. Und sie ist überglücklich, als er sie wiedersehen will. Die beiden verlieben sich ineinander, und Luna schwebt auf Wolke 7. Erst langsam merkt sie, dass etwas nicht stimmt. Falk beansprucht Luna immer mehr, kann es nicht ertragen, wenn sie etwas mit anderen unternehmen will oder nicht zu erreichen ist, reagiert grundlos eifersüchtig und beginnt, sie immer mehr zu kontrollieren.

Schlagworte (Tags)

eifersucht


Christine Fehér: Dornenliebe

Unsere Wertung

8 von 10

Eure Wertung

9 von 10


nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de:

über die Jugendbuch-Couch:

Mach es Dir auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Kinderbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Jugendbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2010–2017 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.