Wolkenherz - Bd.3 - Schatten im Wind

Erschienen: Juli 2018

Bibliographische Angaben

deutsche Ausgabe erschienen 2018 beim Magellan Verlag
Hardcover, 288 Seiten

Couch-Wertung:

9

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Andrea Delumeau
Einige Puzzleteile, die Ghosts oder genauer Wolkenherz Vergangenheit betreffen, werden endlich aufgedeckt.

Buch-Rezension von Andrea Delumeau Jan 2019

Für Jola geht ein Traum in Erfüllung: Endlich darf sie das geheimnisvolle Pferd „Ghost“ reiten. Außerdem versucht sie, mit ihrer Freundin Katie das Geheimnis, das dieses Pferd umgibt, zu lüften. Dass Katies Großvater Max mehr weiß, als er zugeben will, ahnen die beiden Mädchen bereits. Wird es ihnen trotz Max Schweigen gelingen, Ghosts geheimnisvolle Herkunft zu ergründen?

Endlich hat Jola, die nach dem Unfalltod ihrer Mutter das unstete Nomadenleben mit ihrem Vater satt hat, auf dem Reiterhof „Ginsterhof“, der den Eltern ihrer Freundin Katie gehört, eine neue Heimat gefunden. Eigentlich ist sie von Natur aus keine Pferdenärrin, da sie, anders als Katie, nicht mit Pferden aufgewachsen ist.

Trotzdem hat sie mit dem geheimnisvollen Pferd Ghost, das eines Nachts plötzlich auf dem Ginsterhof auftaucht, eine besondere Beziehung, die sie auf eigenartige Weise ihrer Mutter, die bei einem Reitunfall tödlich verunglückt ist, nahebringt.

Diese besondere Beziehung will sie ausbauen, indem sie unbedingt mit Ghost an dem großen Reitturnier, das auf dem Reiterhof von Katies Eltern alljährlich stattfindet, teilnehmen möchte.

Neben den Vorbereitungen für das Reitturnier will sie mit Katie das Rätsel um Ghosts Herkunft lösen. Der Schlüssel dazu liegt in der Vergangenheit, davon sind die beiden Mädchen überzeugt.

Schließlich scheint Katies Großvater das Pferd zu kennen und nennt es immer Wolkenherz. Seine Beziehung mit dem Pferd reicht scheinbar in die Kriegszeit zurück, soviel finden sie bei ihren Recherchen heraus. Jedoch schweigt er sich zum Unverständnis der Mädchen darüber hartnäckig aus.

Bei ihren Nachforschungen in alten Turnierakten stoßen sie unter dem Pferdenamen „Wolkenherz“ auf eine „Lotte“ als frühere Besitzerin. Ist dies das fehlende Puzzleteil, mit dessen Hilfe sie Ghosts Herkunft ans Licht bringen können?

Auch den dritten Band der spannenden „Wolkenherz“-Reihe werden junge Leserinnen und Leser wieder verschlingen, schließlich werden so einige Puzzleteile, die Ghosts oder genauer Wolkenherz Vergangenheit betreffen, endlich aufgedeckt.

Die sympathische Hauptfigur Jola und die realistisch wirkenden Nebencharaktere tragen zum Lesevergnügen bei.

Geschichte wird lebendig

Wie schon in den Vorgängerbänden findet sich neben der Haupthandlung ein weiterer Nebenhandlungsstrang um das Mädchen Lotte, die im vorliegenden Band in den 50er Jahren auf Wolkenherz eine erfolgreiche Turnierreiterin wird. So kommt ein großer Verdienst dieser Reihe, nämlich Geschichte lebendig werden zu lassen, wieder zur Geltung, und sorgt durch den Perspektivwechsel für zusätzliche Spannung. 

Der ein oder andere Leser wird vielleicht sogar angeregt, eigene geschichtliche Nachforschungen zu betreiben, etwa über das Reitergut Trakehnern, das im Buch mehrfach erwähnt wird, oder über die deutsche Nachkriegszeit, die den Hintergrund der Nebenhandlung bildet.

Wohltuend wirkt die ausgewogene Prise unsentimentaler Reiterhofromantik.

Für das Einzelkind und die Halbwaise Jola übt der turbulente 3-Generationen-Haushalt der Familie Winter eine starke Faszination aus, und vielen Lesern wird es sicher genauso gehen, die auch deshalb mit großem Vergnügen in die besondere Welt des Ginsterhofes, auf dem immer etwas los ist, abtauchen werden. Trotz aller wohligen Heimeligkeit schildert das Buch keine angestaubte Friede-Freude-Eierkuchen-Stimmung: schlechte Noten und Kinder, die ihren Eltern nicht gehorchen wollen, finden ebenfalls ihren Platz.

Auch der Einband besticht durch seine besondere Ausstattung und lädt zum Schmökern ein. Das Titelbild zeigt einen galoppierenden Schimmel mit haptisch herausgearbeitetem Titel, der durch eine wappenartige Bordüre betont wird und es so zu einem echten Hingucker werden lässt.

Einziges B-Moll: Leider lässt sich dieser dritte Band nicht unabhängig von den Vorgängerbänden lesen und verstehen. Eine kleine Zusammenfassung „Was bisher geschah“ wäre auch Kennern der Serie hilfreich gewesen.

Fazit:

Dieser spannende Titel der erfolgreichen „Wolkenherz“-Reihe wird seine Leser nicht enttäuschen und macht neugierig auf den nächsten Band, der hoffentlich eine befriedigende Auflösung von Wolkenherzens Geheimnis bringt.

 

Wolkenherz - Bd.3 - Schatten im Wind

Wolkenherz - Bd.3 - Schatten im Wind

Deine Meinung zu »Wolkenherz - Bd.3 - Schatten im Wind«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.