Finale Infernale - Demon Road Band 3 von Derek Landy

Buchvorstellung und Rezension

Originalausgabe erschienen 2017 unter dem Titel American Monsters, deutsche Ausgabe erstmals 2018 bei Loewe , 352 Seiten. ISBN nicht vorhanden.

ab 14 Jahren

kaufen bei amazon.de

Jugendbuch-Rezension von Carsten Kuhr: Man darf Fehler machen – wichtig ist, Entscheidungen zu treffen

Amber war ein unscheinbares Mädchen aus guten, sprich begütertem Haus. Sie selbst fand sich zu dick, hatte immer ein wenig Minderwertigkeitskomplexe. An ihrem sechzehnten Geburtstag aber wurde alles – anders?

Statt ihr ein Pony zu schenken, wollten ihre Eltern und deren Freunde Amber verzehren.

Wie bitte, verzehren, wie in Essen, auffressen? Ja genau, Menschenfresser sind unter uns und verlängern, aufgrund eines finsteren Pakts ihr Leben und ihre Jugend so lange, wie sie ihre Leibesfrucht zu sich nehmen.

Amber mag zwar zurückhaltend und voller Minderwertigkeitskomplexen sein, dumm ist sie nicht. Als sie mitbekommt, was ihre Eltern vorhaben, flüchtet sie auf die Demon Road. An Bord eines sich selbst reparierenden Dodge Charger flieht sie, begleitet von Milo, vor den geheimen, die Welt bevölkernden Dämonen.

Zwar kann sie ihren Eltern entkommen, doch ist sie gezwungen immer wieder Deals einzugehen, um zu überleben.

Inzwischen ist sie Dank eines der Deals die neue Stellvertreterin auf Erden für Astaroth, den Leuchtenden Dämon, und fordert dessen Tribute von zahlungsunwilligen Menschen, die ihren Pakt nicht länger begleichen wollen, ein. So wurde aus dem gejagten Wild eine Jägerin, die in dämonischen Kreisen durchaus ihren Ruf hat.

Ambers eigentliches Ziel aber ist es, ihre Eltern zur Rechenschaft zu ziehen. Dabei wird sie von FBI Agenten und einem alten Bekannten, Glen dem Vampir verfolgt, trifft auf Hinterwäldler und Bestattungsunternehmer der menschenfressenden Art und & na lest mal selbst, so ganz will ich Euch die Spannung ja nicht nehmen.

Martialische Action mit darunter verborgenen wichtigen Fragen

Derek Landy hat nach dem vorläufigen Abschluss seiner Skulduggery Pleasant Reihe mit der Trilogie um die Demon Road im eigenen Revier gewildert.

Unsere bekannte Welt wird insgeheim – und von den meisten Menschen unbemerkt – von Dämonen und gar merkwürdigen, furchteinflößenden Wesen bevölkert. Über ein Mädchen, das im Verlauf der dramatischen Ereignisse zur Frau reift, erhält der Leser Einblick in diese Welt.

Soweit das Grundgerüst.

Wie wir dies von Landy gewohnt sind, zieht er weiß Gott keine Samthandschuhe an. Soll heißen, der Gewaltfaktor in seinen Romanen ist recht hoch, es wird geblutet, verletzt, geköpft und ausgeweidet, dass selbst Anhänger entsprechend martialischer Filme mit dem Lesefutter etwas anfangen können.

Insoweit würde ich die Bücher für Leser unter 14 Jahren als nicht geeignet einstufen. Ältere Jugendliche aber werden angesichts dessen, was sie tagtäglich in Games und auf der Leinwand zu Gesicht bekommen, wohl begeistert sein.

Dazu: Der für Landy so typische, schwarze Humor mit Tiefgang

Weiterer Schwerpunkt sind die lakonisch trockenen Dialoge voll schwarzen Humors. In diesen Dialogen, mehr noch aber in den Szenen, in denen Amber reflektiert, spricht der Verfasser wichtige Themen an.

Es geht um das Selbstbild, um den Versuch, dem Modetrend zu entsprechen, und die Entwicklung, sich von diesen Vorgaben abzukoppeln. Selbstzweifel werden hier ebenso angesprochen wie Verluste, den Umgang mit Niederlagen und der Kraft, die aus dem Überstehen dieser Lebensphasen resultiert.

Amber muss Entscheidungen treffen, auch wenn sie lieber davonlaufen würde, muss sich positionieren und Verantwortung übernehmen. Das sind, für jeden Heranwachsenden tagtägliche Probleme, so dass er/sie die in die rasante Action und den skurrilen Figuren verpackten Gedanken gut nachvollziehen kann.

Dazu kommen Selbstzweifel, das Erkennen und Annehmen der dunklen Seiten in uns selbst – wahrlich keine einfachen Themen.

Fazit:

Landy schließt seine rasante Urban-Fantasy Trilogie erfolgreich mit dem besten Band der Reihe ab. Er mixt gekonnt für die Zielgruppe wichtige Themen mit einer gewaltbetonten Handlung, zieht so auch Leser ans Medium Buch, die sonst den gedruckten Seiten fernbleiben würden.


nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de:

Mach es Dir auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Kinderbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Jugendbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2010–2018 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.