Todd Strasser

Todd Strasser (*1950 in NYC), in Deutschland unter dem Pseudonym Morton Rhue bekannt. Sein Künstlername ist ein Wortspiel aus der deutschen Bedeutung und französischen Übersetzung seines Namens: Mort (Tod=Todd) und Rue (Straße=Strasser). Todd Strasser arbeitete viele Jahre journalistisch, bevor er sich ausschließlich seiner schriftstellerischen Tätigkeit widmete, neben Lesungen und Workshops in Schulen. Seine Romane (Die Welle, Ich knall euch ab!, Asphalt Tribe, Boot Camp, Ghetto Kidz) schockieren und berühren gleichermaßen durch ihren ungeschminkten Blick auf die (amerikanische) Gesellschaft und ihre direkte Sprache und wurden mit vielen Preisen ausgezeichnet.

Blood on my Hands Geschrieben von Todd Strasser

Zwei Jahre nach den furchtbaren Ereignissen in Soundview erschüttert erneut ein Verbrechen den kleinen, beschaulichen Vorort von New York. Das It-Girl der Schule, Katherine, ist ermordet worden, und ausgerechnet Cal findet ihre Leiche, greift nach der Tatwaffe und wird im nächsten Moment aufgestöbert. Handy-Fotos sind schnell gemacht, und Cal wird mit dem ungeheuerlichen Vorwurf konfrontiert, sie habe Katherine ermordet. Panisch rennt sie davon, versteckt sich, und befindet sich seitdem auf der Flucht. Doch sie verlässt Soundview nicht etwa, sondern beschließt, den wahren Mörder zu finden, denn nur so kann sie ihre Unschuld beweisen.

Schlagworte (Tags)

mord unschuld verdacht


Todd Strasser: Blood on my Hands

Unsere Wertung

8 von 10

Eure Wertung

9 von 10

Dying for Beauty Geschrieben von Todd Strasser

Die 17-jährige Shelby führt eigentlich ein ziemlich privilegiertes Leben. Sie kennt keine finanziellen Sorgen, sieht gut aus, fährt ihren eigenen Jeep und hat einen Vater, der sie über alles liebt. Einzig das Verhältnis zu ihrer Mutter ist etwas unterkühlt, was daran liegt, dass diese noch immer unter dem Tod von Shelbys kleinem Bruder leidet und sich emotional völlig abschottet. Und dann gibt es da auch noch Roman, Shelbys beste Freundin. Shelbys Vater ist ein erfolgreicher Fotograf, der Sedcards für angehende Models erstellt und auch schon so manche Berühmtheit vor der Linse hatte. Doch dann verschwinden plötzlich drei Mädchen und Shelbys Vater gerät unter Verdacht, weil die einzige Gemeinsamkeit zwischen den drei Mädchen der Umstand ist, dass diese zu einer Fotosession in seinem Atelier waren. Doch Shelbys Vater leugnet vehement, etwas mit dem Verschwinden der Mädchen zu tun zu haben.

Schlagworte (Tags)

model schönheit


Todd Strasser: Dying for Beauty

Unsere Wertung

8 von 10

Eure Wertung

10 von 10

Wish u were dead Geschrieben von Todd Strasser

Verbrechen gibt es nicht in Soundview, dem kleinen, reichen Vorort New Yorks. Prachtvillen reihen sich aneinander, jeder kennt jeden, und ein Verbrecher in der Mitte der Reichen und Schönen? Nein, gewiss nicht! Doch ansonsten ist eigentlich alles wie überall anders auch, und an der Highschool gibt es wie erwartet die beliebten und die unbeliebten Schüler, Mobbing, Neid und Eifersucht. Deutlich wird dies durch den Blog von an-G-kozzt, die aus ihrem Schulalltag erzählt, von Repressalien berichtet, dabei verschiedenen beliebten Schülern den Tod wünscht und sich auf diese verbal recht drastische Weise Luft macht. Nummer 1 auf ihrer Hassliste und damit die erste, der sie den Tod wünscht, ist Lucy Cunningham.   Kurz nach dem Blogeintrag verschwindet Lucy spurlos. Während anfangs noch unklar ist, ob es sich bei Lucys Verschwinden überhaupt um ein Verbrechen handelt, deuten schließlich immer mehr Indizien darauf hin. Als Lucys Freund Adam wenig später ebenfalls verschwindet, gibt es zwar hier und da noch die Vermutung, die beiden hätten dies gemeinsam geplant, doch eigentlich ist die Sache klar: ein Verbrecher treibt in Soundview sein Unwesen. Angst geht um, niemand ist mehr sicher, denn jeder könnte der Nächste sein.

Schlagworte (Tags)

blog entführung mobbing morton rhue


Todd Strasser: Wish u were dead

Unsere Wertung

9 von 10

Eure Wertung

9 von 10


nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de:

über die Jugendbuch-Couch: