Fire Girl - Gefährliche Suche von Matt Ralphs

Buchvorstellung und Rezension

Originalausgabe erschienen 2015 unter dem Titel Fire Girl, deutsche Ausgabe erstmals 2016 . , 320 Seiten. ISBN 3845816406.

ab 12 Jahren

kaufen bei amazon.de

in mein Bücherregal

In Kürze:

Hazel Hooper hat die ersten zwölf Jahre ihres Lebens auf einer Waldlichtung verbracht, die von ihrer Mutter Hecate durch einen Zauberbannkreis von der Außenwelt abgeriegelt wurde.

Hazel sehnt sich danach, die Welt draußen kennenzulernen. Aber am allermeisten wünscht sie sich, endlich selbst magische Fähigkeiten zu entwickeln. Als ihre Mutter von einem gefährlichen Dämon entführt wird, erwachen Hazels Zauberkräfte – dennoch gelingt es ihr nicht, ihre Mutter zu retten.

Nun ist sie ganz auf sich allein gestellt vielleicht nicht ganz allein, denn Hazel hat irrtümlich eine kleine Haselmaus verzaubert, die ihr nun als verlässlich missgelaunter Gefährte zur Seite steht. Gemeinsam machen sich das Mädchen und die Maus auf, um den Dämon zu verfolgen und Hecate zu befreien. Doch schnell muss Hazel feststellen, dass das Leben außerhalb der Lichtung weitaus gefährlicher ist, als sie angenommen hatte. Gnadenlose Hexenjäger bevölkern die Landstriche und die wenigen verbliebenen Hexen schrecken nicht davor zurück, sich die Macht der gefährlichen Dämonen zunutze zu machen, um sich zu verteidigen.

Als Hazel den jungen David trifft, den Gehilfen des genialen – doch unglücklicherweise meist betrunkenen – Dämonenjägers Titus schöpft sie Hoffnung; doch sie ahnt noch nicht, dass der Junge und sein Meister auch berühmt dafür sind, Hexen aufzuspüren …

Jugendbuch-Rezension von Carsten Kuhr: »Die Hexen sind los – doch weit schlimmer – Dank der Hexenjagden verbünden sie sich mit Dämonen«

Hazel Hooper ist fast 13 Jahre alt und hat von der Welt, vom England des Jahres 1656 noch nichts gesehen. Sicherlich meint es ihre Mutter, eine echte Hexe, nur gut, als sie sich und ihre Tochter von den Hexenverfolgungen auf einer magischen Waldlichtung in Sicherheit gebracht hat. Doch Hazel hat genug von der Idylle. Sie will endlich erwachsen sein, die Welt, andere Menschen kennenlernen und frei sein. Gerade, als sie einmal wieder eine Auseinandersetzung über das ewig gleiche Thema mit ihrer Mutter hatte, erfüllt sich ihr Wunsch. Doch wehe, wenn Wünsche wahr werden! Ein Dämon erzwingt sich seinen Weg auf die Lichtung, und entführt ihre Mutter.

Hazel, die bislang keinerlei magisches Geschick gezeigt hat, sendet dem Höllenabkömmling zwar noch eine erste magische Feuerlohe hinterher, doch stören oder gar verhindern kann sie die Tat des Dämons nicht. So ganz nebenbei hat sie mit ihren erstmals aufgetretenen Kräften auch gleich noch Bramley, eine kleine, launische Haselmaus verzaubert und – schwupps – hat sie einen vorlauten magischen Gefährten der sich ein Nest in ihren Haaren baut. Zusammen machen sie sich auf, nicht nur die Welt da draußen, mit ihren Hexenjägern und anderen mannigfaltigen Gefahren zu erkunden, sie wollen natürlich auch Hazels Mutter befreien – Vorsicht ihr Dämonen und Jäger, eine wütende Tochter ist unterwegs – und sie sucht sich tatkräftige Hilfe …

Recht munterer Roman um das Erwachsenwerden und die Magie

Was mir zu dem Buch als erstes einfällt – das Adjektiv »nett« kommt mir da sofort in den Sinn. Sicherlich gibt es ernste Aspekte, die – tatsächlich – stattgefundene Hexenverfolgung im 17. Jahrhundert, es gibt gruselige Szenen, aber unsere junge Erzählerin nimmt uns hier bildlich gesprochen bei der Hand und führt uns hinein in diese, uns wie ihr so fremde, aber interessante Welt. Gerade für Leser ab 12 Jahren scheint mir die Handlung ideal zu sein. Es gibt jede Menge Abenteuer und Gefahren zu überstehen, wobei alles ein wenig auf kleiner Flamme gekocht wird. Das soll nun beileibe nicht heißen, dass es nicht spannend zugehen würde, doch große Gewaltschilderungen bleiben bewusst außen vor. Stattdessen geht es darum, dass unsere Heldin, immer wunderbar angeleitet und witzig unterstützt von ihrem kleinen Gefährten, die Welt kennenlernt, Erfahrungen sammelt und reift.

Natürlich hat gerade der erfahrene Fantasy-Leser Ähnliches bereits des Öfteren gelesen, werden altbekannte Versatzstücke eingebaut und genutzt. So sind denn auch für ältere Leser die Überraschungsmomente Mangelware, die Figuren zu eindeutig besetzt, um deren Motivation jeweils wirklich nachvollziehen zu können. Für die angestrebte Altersklasse aber, ist der Plot in sich rund und gut lesbar aufgearbeitet. Band zwei bringt dann im Frühjahr 2017 den Abschluss der Erlebnisse.

Fazit

Für Leser ab 12 Jahren eine sehr ansprechende Möglichkeit ins Genre hineinzuschnuppern, für erfahrene und ältere Rezipienten bietet der Roman allerdings viel Bekanntes.

Eure Meinung zu »Matt Ralphs: Fire Girl - Gefährliche Suche«

Dein Kommentar zu Fire Girl - Gefährliche Suche

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.


nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de:

über die Jugendbuch-Couch:

Mach es Dir auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Kinderbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Jugendbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2010–2017 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.