Jenny-Mai Nuyen

Jenny-Mai Nuyen wurde 1988 als Tochter deutsch-vietnamesischer Eltern in München geboren. Geschichten schreibt sie, seit sie fünf ist, und mit dreizehn verfasste sie ihren ersten Roman. Als großer Fantasy-Fan hat Jenny-Mai Nuyen alles verschlungen, was es an literarischen Vorbildern gab: von Lloyd Alexander über Michael Ende bis zu Jonathan Stroud und Christopher Paolini. Ihr literarisches Debüt »Nijura – Das Erbe der Elfenkrone« gilt als eine der aufregendsten Entdeckungen der letzten Jahre. Jenny-Mai Nuyen studiert Filmwissenschaft an der New York University.

Das Drachentor Geschrieben von Jenny-Mai Nuyen

Feindschaft spaltet die Menschenvölker der Myrben und Haradonen. Doch die Menschen in Haradon haben einen großen Vorteil: Sie fangen die unbesiegbar starken Drachen und zwingen sie unter ihren Gehorsam. Als der junge Revyn nach Haradon kommt, um sich zum Drachenkrieger ausbilden zu lassen, entdeckt er in sich eine ganz besondere Gabe: Er hat das Herz eines Drachen - ihm allein folgen die mächtigen Wesen freiwillig. Doch ein unbekannter Zauber hat von den Drachen Besitz ergriffen: Immer mehr von ihnen verschwinden aus der Welt, lösen sich in Nebelwänden auf oder stürzen sich in den Tod. Revyn unternimmt einen verzweifelten Versuch, die magischen Tiere zu retten ...

Schlagworte (Tags)

drachen eragon freundschaft


Jenny-Mai Nuyen: Das Drachentor

Eure Wertung

6 von 10

Die Sturmjäger von Aradon (1) - Feenlicht Geschrieben von Jenny-Mai Nuyen

Hel ist ein Findelkind unbekannter Herkunft, das die außergewöhnliche Gabe besitzt, Lirium zu sehen. Lirium ist für die Menschen lebensnotwendige Magie, die die Erde durchzieht. Sogenannte Sturmjäger reisen auf ihren Flugschiffen durch das Land und sammeln Lirium. Hel wächst als eine von ihnen auf. Durch ihre Gabe ist sie von großem Wert für die Sturmjäger. Alles ist gut, doch dann holen immer mehr plötzlich entstehende Liriumstürme die Schiffe der Sturmjäger vom Himmel. Als auch Hels Schiff zerstört wird, überlebt sie als einzige. Gerettet von einem geheimnisvollen Jungen zieht sie mit diesem nach Aradon zur Gilde der Magier. Dort erhofft sie sich Informationen und wird Teil einer Gruppe von Gefährten, die auszieht, das Rätsel um die Entstehung der Liriumstürme zu lösen. Bald gibt es erste Hinweise auf eine Rebellion der Isen, doch auch Gerüchte von Dämonen kommen ihnen zu Ohren - und der Junge, der Hel das Leben gerettet hat, ist vielleicht einer von ihnen.

Schlagworte (Tags)

dämonen magie


Jenny-Mai Nuyen: Die Sturmjäger von Aradon (1) - Feenlicht

Unsere Wertung

7 von 10

Eure Wertung

4 von 10

Die Sturmjäger von Aradon (2) - Magierlicht Geschrieben von Jenny-Mai Nuyen

Im Lebendigen Land tobt ein magischer Krieg ungeahnten Ausmaßes und die junge Sturmjägerin Hel gerät zwischen alle Fronten. Denn die Magiergilde, in deren Auftrag sie auf Dämonenjagd unterwegs ist, verdächtigt Hel, selbst ein Totenlicht in sich zu tragen. Eines der Lichter, die dazu beitragen, den Untergang der Menschheit herbeizuführen. Der Magier Olowain will sie einer lebensgefährlichen Probe aussetzen und im letzten Moment naht Rettung – von Mercurin, dem Dämon mit den Augen voller Unendlichkeit, den sie eigentlich bekämpfen muss. Doch als die Elfen, Hüter der Macht in Hellesdîm, ihren besten Freund Nova in ihre Gewalt nehmen, muss Hel sich entscheiden. Folgt sie dem Ruf der Elfen oder rettet sie Nova und alles, was ihr bisher wichtig war?

Schlagworte (Tags)

dämonen magie


Jenny-Mai Nuyen: Die Sturmjäger von Aradon (2) - Magierlicht

Eure Wertung

3 von 10

Nacht ohne Namen Geschrieben von Jenny-Mai Nuyen

Manche Menschen sind füreinander bestimmt. So wie Nicki und Canon. Sie haben ihre eigene Welt. U-Bahnfahren in der morgengrauen Großstadt. Verstehen sich fast ohne Worte. Und doch wissen sie nicht viel voneinander. Ihre wahren Namen zum Beispiel kennen sie nicht. Und als Canon verschwindet, kommt Nicki einem noch viel größeren Geheimnis in seinem Leben auf die Spur. Denn sie teilt Canon mit einem Dämon – einem Dämon, der in üblen Schwierigkeiten steckt ...


Jenny-Mai Nuyen: Nacht ohne Namen

Eure Wertung

von 10

Nijura - Das Erbe der Elfenkrone Geschrieben von Jenny-Mai Nuyen

Es begab sich einst zu einer Zeit, da Menschen und Elfen noch nebeneinander existierten... Die Halbelfe Nill steht zwischen zwei Völkern - den Menschen und den Elfen -, zwischen zwei Jungen und im Zentrum eines alles bedrohenden Konflikts um die magische Krone der Elfen, die von einem machtbesessenen Menschenkönig geraubt wurde. Allein Nill hat die Möglichkeit, gegen ihn anzugehen. Unterstützt von wenigen mutigen Gefährten, wird sie zur Schlüsselfigur im Kampf um das Fortbestehen des Elfenvolks.

Schlagworte (Tags)

elf fantasy krieg


Jenny-Mai Nuyen: Nijura - Das Erbe der Elfenkrone

Eure Wertung

6 von 10


nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de:

über die Jugendbuch-Couch:

Mach es Dir auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Kinderbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Jugendbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2010–2017 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.