Gudrun Pausewang

Gudrun Pausewang wurde 1928 in Böhmen geboren. Sie unterrichtete an deutschen Schulen in Chile, Venezuela und Kolumbien, später in der Nähe von Fulda. Die bekannte Autorin hat zahlreiche Titel veröffentlicht und wurde u.a. mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis und dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Au revoir, bis nach dem Krieg Geschrieben von Gudrun Pausewang

Sein Name war Philippe, einer der französischen Kriegsgefangenen. Der Schmächtigste vermutlich. Einer der kaum für harte Arbeit taugt. Ein Student aus Paris. So kommt es, dass Philippe in der Familie Hensel landet. Die Hensel-Männer sind alle im Krieg, bis auf Alfred, der ist noch zu jung und darf nur die Fähnchen auf der Landkarte verrücken, um die Front zu markieren. Die Hensel-Frauen sehen das Naziregime eher kritisch. Der junge Franzose tut ihnen Leid. Aber fraternisieren mit den Kriegsgefangnen ist streng verboten. Der jungen Hanni fällt das ganz besonders schwer. Philippe ist nur ein paar Jahre älter als sie und er hat so wunderschöne  Augen mit langen Wimpern und er ist so freundlich, fleißig und spielt so wunderschön Klavier. Philippes Anwesenheit zaubert ein bisschen Glück in die Familie Hensel zurück. Dabei ist diese Welt so merkwürdig. In Frankreich wartet Philippes Mutter sehnsüchtig auf ihren Sohn, und die Hensel-Frauen wünschten, ihre Männer wären aus Frankreich zurück. Wie seltsam so ein Krieg ist.

Schlagworte (Tags)

2. weltkrieg drittes reich


Gudrun Pausewang: Au revoir, bis nach dem Krieg

Unsere Wertung

9 von 10

Eure Wertung

von 10

Gudrun Pausewang: Die Meute

Eure Wertung

10 von 10

Die Wolke Geschrieben von Gudrun Pausewang

Schlagworte (Tags)

atom katastrophe


Gudrun Pausewang: Die Wolke

Eure Wertung

9 von 10

Die letzten Kinder von Schewenborn: oder ... sieht so unsere Zukunft aus? Geschrieben von Gudrun Pausewang

Über Deutschland explodiert eine Atombombe. Von nun an beherrschen Krankheit, Todesangst und Kriminalität den Alltag. Eine Zukunft gibt es nicht mehr. Gudrun Pausewang entwirft ein fiktives Szenario, das erschüttert und zum Nachdenken zwingt.

Schlagworte (Tags)

atom katastrophe


Gudrun Pausewang: Die letzten Kinder von Schewenborn: oder ... sieht so unsere Zukunft aus?

Eure Wertung

9 von 10

Noch lange danach Geschrieben von Gudrun Pausewang

Eine Atomkatastrophe hat einen Teil Deutschlands unbewohnbar gemacht. Gudrun Pausewang lässt die 16-jährige Heldin Vida vom Leben nach dieser Katastrophe berichten. Ein berührender und verstörender Text, eine eindrückliche Warnung.Deutschland, 40 Jahre nach einer Atomkatastrophe. In einem der wenigen noch bewohnbaren Teile des Landes lebt die sechzehnjährige Vida mit ihrer Mutter. Vida ist Betroffene und Botschafterin: In einem Gespräch mit Studenten aus anderen Ländern berichtet sie von den schrecklichen Ereignissen und wie es gelingen kann, den Alltag trotz aller Widrigkeiten zu meistern. Gudrun Pausewang schrieb dieses Buch unter dem Eindruck der schrecklichen Ereignisse in Fukushima.


Gudrun Pausewang: Noch lange danach

Eure Wertung

9 von 10


nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de:

über die Jugendbuch-Couch:

Mach es Dir auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Kinderbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Jugendbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2010–2017 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.