Moving Target - Die Spur der Gejagten von Christina Diaz Gonzalez

Buchvorstellung und Rezension

Originalausgabe erschienen 2015 unter dem Titel Moving Target, deutsche Ausgabe erstmals 2016 . , 288 Seiten. ISBN 3522505182.

ab 12 Jahren

kaufen bei amazon.de

in mein Bücherregal

In Kürze:

Cassandras Leben ändert sich für immer, als ihr Vater auf offener Straße niedergeschossen wird. Mit letzter Kraft flüstert er ihr zu, dass sie in einem nahe gelegenen Kloster Zuflucht suchen soll. Der alte Mönch Gregorio eröffnet Cassie jedoch, dass sie zu den letzten Nachfahren einer geheimen Blutlinie gehört und den verschollenen Speer des Schicksals beschützen muss. Mit diesem sagenumwobenen Artefakt ist Cassie als Einzige dazu in der Lage, die Zukunft zu beeinflussen ein Segen, aber auch ein Fluch, denn das Jagdfieber anderer ist geweckt. Verfolgt von Unbekannten begibt sich Cassie auf die gefährliche Suche nach dem Speer, der das Leben ihrer Familie, ihrer Freunde und ihrer Welt für immer verändern könnte! Auftakt der zweiteiligen Abenteuerjagd

Jugendbuch-Rezension von Carsten Kuhr: »Dan Brown für Jugendliche«

Von der Lanze des Longinus habt Ihr bestimmt schon einmal gehört? Ja, das war der Speer, der Jesus Christus, als er am Kreuz hing, in den Leib gestoßen wurde. Seit Jahrhunderten ranken sich Gerüchte um den scheinbar wundertätigen Speer. Unsterblichkeit, Glück und Macht soll er gerüchteweise verleihen, selbst Adolf Hitler hat nach dem Relikt suchen lassen. Soweit die Mutmaßungen und Fakten, jetzt komme ich ins Spiel.

Ich heiße Cassandra und ziehe mit meinem Vater, einem Professor für Kunstgeschichte von einer Professur zur nächsten. Nach den USA sind wir gerade in Rom gestrandet, als mein Leben so richtig aufregend zu werden verspricht. Nein, wenn Ihr jetzt die große, romantische Liebe am Tiber erwartet, muss ich Euch und mich enttäuschen. Stattdessen ist eine scheinbar allmächtige Geheimgesellschaft namens Hastati hinter mir her!

Nachdem mein Vater mich panisch und überstürzt aus der Schule abgeholt hat, und wir von Unbekannten verfolgt und beschossen – ja mit richtigen Kugeln – wurden, gelingt es mir gerade noch das rettende Kloster eines Mönchs zu erreichen. Dieser klärt mich über mein Schicksal auf. Ich sei als Nachfahrin von Longinus. Die Einzige, die die Kräfte des Speer wecken könne – etwas, das laut den Hastati unbedingt vermieden werden muss, hat doch der letzte Gebundene versucht, gleich die ganze Welt zu vernichten. Mein Leben gegen das der Menschheit, ein klares Ding, nur, daß ich nicht so einfach aufgeben und abtreten will.

Da hilft nur, den verschollenen Speer suchen und ihn den Hastati aushändigen, dann habe ich meine Ruhe – hoffe ich zumindest. Doch so einfach ist das nicht, auch wenn mich meine beste Freundin und der Neffe eines Ex-Hastati unterstützen. Die Spur führt zu den Malteserrittern – und plötzlich muss ich feststellen, dass ich niemandem, wirklich keinem vertrauen kann …

Rasante, actionreiche Unterhaltung, leider nicht mehr

Tja, da dachte ich gerade, dass die Romane in der Nachfolge eines Dan Brown inzwischen fast gänzlich vom Buchmarkt verschwunden seien, da flattert mir der Auftakt einer neuen Jugendbuchreihe ins Haus.

Eine Jugendliche sieht sich mit einem Mythos konfrontiert, muss erkennen, dass es nicht nur scheinbar wundertätige Artefakte, sondern auch Geheimorden gibt, die buchstäblich über Leichen gehen und die dann noch von fast allen um sie herum verraten wird. Da könnte man schon den Glauben an das Gute, an sich selbst und die Kraft der Freundschaft verlieren. Doch Cassie steckt all die Schicksalsschläge erstaunlich gelassen weg. Kaum Zweifel, geschweige denn ein Verzweifeln, die rasante Handlung treibt unsere Erzählerin und ihre Freunde gnadenlos voran. Das wirkt auf den Leser zwar spannend, lässt aber eine gewisse Realitätsbezogenheit vermissen.

Fazit

So bleibt, bei aller Action, der Auftaktroman ein wenig hinter seinem Potential zurück. Weder gibt es die bei Jugendbüchern eigentlich üblicherweise enthaltene Message, noch wirken die Figuren wirklich glaubwürdig. Was bleibt, ist ein Buch, das temporeich und packend unterhält, aber leider nicht mehr.

Eure Meinung zu »Christina Diaz Gonzalez: Moving Target - Die Spur der Gejagten«

Dein Kommentar zu Moving Target - Die Spur der Gejagten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.


nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de:

über die Jugendbuch-Couch:

Mach es Dir auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Kinderbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Jugendbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2010–2017 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.