Jugendbücher ab 14 Jahren

Seite:

Geschrieben von

Gemeinsam haben die Zeitschrift Mädchen und der Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag einen Schreibwettbewerb für Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren ausgerichtet. Aus 1500 Einsendungen haben Annika Kühn (zum Interview) und Sylvia Gelinek die besten 16 Kurzgeschichten ausgewählt. Diese Geschichten über Herzklopfen, Liebeskummer und die spannendste Zeit des Lebens findet man im vorliegenden Erzählband.

Schlagworte (Tags)

kurzgeschichten liebe


:

Unsere Wertung

8 von 10

Eure Wertung

6 von 10

Geschrieben von

Nach dem Erfolg von "Frühlingsflattern" haben der Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag und die Zeitschrift "Mädchen" erneut junge Autorinnen zu einem Kurzgeschichtenwettbewerb aufgerufen, und wieder sind viele Mädchen im Alter zwischen 13 und 19 Jahren diesem Aufruf gefolgt. Tauschen hätte man mit den Mitgliedern der Jury allerdings nicht wollen, denn wie die Herausgeberin Annika Kühn in ihrem Vorwort schreibt, ist die Auswahl wieder sehr schwer gefallen. Die nach Meinung der Jury besten 15 Kurzgeschichten sind nun in dieser Anthologie veröffentlicht worden. 

Schlagworte (Tags)

kurzgeschichten liebe


:

Unsere Wertung

8 von 10

Eure Wertung

10 von 10

Geschrieben von

Tanja Heitmann, Nina Blazon, Michaela F. Hammesfahr, Nora Melling, Gesa Schwartz und Anika Beer erzählen romantisch-schaurige Geschichten, in denen die Grenzen zwischen Menschen und Dämonen, Vampiren und allerlei anderen mystischen Gestalten durch die Liebe aufgehoben werden. Stille Nacht? Geheimnisvolle, magische Nacht!


:

Eure Wertung

10 von 10

100 Dinge, die man tun sollte, bevor man 18 wird Geschrieben von Katharina Weiß, Marie Michalke

Schon irgendwie im Sinne von Astrid Lindgren - "Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar!" – haben die jungen Autorinnen Marie Michalke und Katharina Weiß eine Liste mit 100 Dingen zusammengestellt, die ihrer Meinung nach jeder Jugendliche vor seinem 18. Geburtstag getan haben sollte. Die Jugend ist eine tolle Zeit, und wer daran zweifelt, sich einmal mit einem Lächeln an diese Zeit zurückzuerinnern, sollte dieses Buch dringend zur Hand nehmen. Das Besondere an diesem Ratgeber: Die beiden Autorinnen zählen die 100 Dinge nicht nur auf, sie haben sie alle selbst getan. Doch was sind das eigentlich für Dinge, die in keinem Lebenslauf fehlen dürfen? Da reichen die Taten vom harmlosen Serienschauen oder Lesen bis zu den doch recht diskussionswürdigen Vorschlägen wie Trampen, bei einem Fremden übernachten oder Küchenkräuter rauchen, wobei lustige Dinge (z.B. an einem Casting teilnehmen oder in einem Möbelhaus wohnen) dabei natürlich ebenso vertreten sind wie tiefgründige oder prägende (z.B. allein ins Ungewisse aufbrechen, für das Gute kämpfen oder ehrenamtlich arbeiten). Die Spannbreite der Dinge, die man tun sollte, ist mit 100 also nicht nur lang, sondern auch überaus vielfältig. "Man ist nur einmal jung. Also stifte Unruhe, lass dich inspirieren, hab ´ne geile Zeit – sei jung, wild und frei!" steht über dem Klappentext. Sei verrückt und probiere dich aus, verlangen die beiden jungen Autorinnen also von ihren Lesern, und ob man es ihnen nun gleichtut oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Denn oftmals sind die Vorschläge doch recht riskant, wenn nicht sogar gefährlich, und können zu Konflikten mit den bekannten Ordnungshütern führen. Also: Vorsicht! Und vorher scharf nachdenken, ob man es wirklich wagen sollte! Aber selbst wenn man sich bewusst gegen verschiedene Punkte der Liste entscheidet – und wir wissen ja alle, dass es manchmal noch mehr Mut bedeutet, "Nein!" zu sagen – macht es Spaß, "100 Dinge, die man tun sollte, bevor man 18 wird." zu lesen. In frischem Stil, mit ungebrochenem Enthusiasmus und purer Lebensfreude berichten Marie Michalke und Katharina Weiß von ihren Erlebnissen und wecken die Lust, das Leben in gleicher Weise zu genießen. Die begleitenden Fotos dazu sind unbedingt sehenswert, die kurzen "was man vielleicht wissen sollte" und "warum man es tun sollte", die die Kapitel abrunden, mehr oder weniger hilfreich. Ein Hoch also auf die Teenagerzeit, in der man noch alles tun und lassen kann, ohne zu arge Konsequenzen fürchten zu müssen. Die Teenagerzeit, in der man lernt, zu leben und sich auszuprobieren, in der man Selbstbewusstsein entwickelt, sich selbst kennenlernt und langsam die Richtung festlegt, in die man zukünftig gehen will. Und wenn der interessierte Jugendliche auch nur die Hälfte der vorgeschlagenen Dinge ausprobiert und sich ein wenig damit beschäftigt, die eigene Jugend zu einer unvergesslichen Zeit zu machen, so ist das Ziel des Buches doch ganz klar erfüllt.


Katharina Weiß, Marie Michalke: 100 Dinge, die man tun sollte, bevor man 18 wird

Unsere Wertung

8 von 10

Eure Wertung

9 von 10

15 Jungs, 4 Frösche und 1 Kuss Geschrieben von E. Lockhart

In nur 10 Tagen ist in Rubys Leben das totale Chaos ausgebrochen. Denn in dieser Zeit hat sie - von ihrem Freund den Laufpass bekommen (und von all ihren Freundinnen die rote Karte), - etwas Verdächtiges mit einem Jungen gemacht (und etwas erschreckend weit Fortgeschrittenes mit einem anderen), - ein Lacrossespiel verpatzt, eine Mathearbeit verhauen und mehrere Panikattacken durchlebt (insgesamt fünf), - im Mädchenklo fiese Sprüche über sich gefunden (keine Ahnung, was im Jungenklo steht!). Und dann ist da noch diese Sache mit der Liste und den 15 Namen... Kein Wunder, dass Ruby einen Seelenklempner braucht. Wer so viel Verrücktes erlebt, hat jede Menge zu erzählen!

Schlagworte (Tags)

erwachsenwerden freundschaft liebe


E. Lockhart: 15 Jungs, 4 Frösche und 1 Kuss

Eure Wertung

6 von 10

Seite:

nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de:

über die Jugendbuch-Couch:

Mach es Dir auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Kinderbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Jugendbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2010–2017 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.